SWISS MADE
DE / FR / EN
Blog

Auf welche Tools Männer bei ihrer täglichen Pflege setzen sollten

Schnell duschen, Haare waschen, Rasieren und fertig... das war lange Zeit das Standard-Pflegeprogramm für Männer. Doch mittlerweile haben auch Männer entdeckt, welche Vorteile es hat, sich mehr um sich selbst zu kümmern.
Auf welche Tools Männer bei ihrer täglichen Pflege setzen sollten

Insgesamt geht der Trend eindeutig zur gepflegten M√§nnlichkeit: B√§rte sind angesagt, Augenbrauen werden dezent in Form gebracht und das Erscheinungsbild soll l√§ssig-gepflegt wirken.¬†Alle, die ihr Pflege-Ritual gerne zu Hause durchf√ľhren, sind mit ein paar grundlegenden Tools gut beraten, die sich speziell f√ľr M√§nner gut eignen.

Grooming:¬†Wer sich nicht glatt rasiert, braucht eine regelm√§√üige Bartpflege. Eine gewisse Nachl√§ssigkeit kann bei Dreitagestoppeln cool aussehen. Aber zu viel Coolness wirkt schnell ungepflegt. Ein Langhaarschneider und eine kleine Schere f√ľr das Feintuning wirken wahre Wunder. Bei eingewachsenen Barthaaren hilft¬†eine spezielle Pinzette mit extra-feiner Spitze.

Augenbrauen:¬†Sehr lange Brauenhaare sollte man nach oben k√§mmen und dann mit einer¬†abgerundeten Schere¬†k√ľrzen. Wer mag, kann mit einer¬†pr√§zisen Pinzette¬†die Brauen gem√§√ü der nat√ľrlichen Form ganz leicht korrigieren.¬†

Haare:¬†Gerade M√§nner haben das Problem, dass Haare an Stellen auftauchen, wo sie nichts verloren haben. Es ist also durchaus sinnvoll, die Nase und die Ohren unter die Lupe zu nehmen und unerw√ľnschten Wildwuchs mit einer¬†abgerundeten Spezialschere¬†zu entfernen.

Tipp: Am besten legen sich M√§nner ein eigenes¬†Grooming-Set¬†zu, damit sind sie perfekt ausgestattet. Das schlichte Lederetui enth√§lt eine Pinzette, eine Spezialpinzette f√ľr eingewachsene Haare und eine Nasen- und Ohrenschere.