SWISS MADE
DE / FR / EN
Blog

Augenbrauen selbst färben - so erhälst du schnell einen markanteren Look

Du wünscht dir markante Augenbrauen, ohne jeden Tag mit Brauengel, -puder und -stift nachhelfen zu müssen? Dann solltest du dir die Augenbrauen färben. Erfahre hier, wie das geht und worauf du achten solltest.
Augenbrauen selbst färben - so erhälst du schnell einen markanteren Look

Ausdrucksvolle Augenbrauen sind schon länger ein Trend. Dank verschiedener Makeup-Produkte und Schminktricks lassen sich auch schmale Brauenbögen in markante "Wow-Brows" verwandeln. Wer allerdings nicht täglich seine Augenbrauen nachziehen möchte, kann sich auch die Brauen färben. Dabei werden selbst die feinen Härchen dunkler und die Augenbrauen wirken insgesamt voller. Meist hält das Ergebnis ungefähr vier Wochen.

So kannst du deine Augenbrauen selbst färben

Es gibt spezielle Färbemittel für Augenbrauen und Wimpern. Die Färbesets bestehen meist aus einem Farbgel und einer Entwicklerflüssigkeit. Je nach Hersteller werden die beiden Produkte nacheinander aufgetragen oder direkt miteinander vermischt und in Wuchsrichtung auf die Brauen gestrichen. Es empfiehlt sich, das vordere Drittel der Augenbrauen zuletzt mit Farbe zu bedecken – so vermeidet man, dass die Brauen zu sehr nach "Balken" aussehen. Es ist wichtig, auf die Einwirkzeit zu achten und die Farbe lieber etwas früher wieder abzunehmen. Bei der Farbwahl sollte man sich an seiner natürlichen Haarfarbe orientieren. Im Zweifelsfall ist es besser, sich erst mal für die hellere Farbe zu entscheiden, denn zu dunkel gefärbte Augenbrauen brauchen etwas Zeit, um wieder zu verblassen.