SWISS MADE
DE / FR / EN
Blog

Pediküre-Tipps für schöne, gepflegte Sommerfüße

Endlich ist Sommer und wir haben die Gelegenheit, unsere Füße in Sandalen und Flip-Flops zu präsentieren. Schöne, gepflegte Füße machen nicht nur Spaß, sondern tragen auch zur Gesunderhaltung bei. Mit den richtigen Pediküre-Tipps und den hochwertigen Werkzeugen von Rubis Switzerland können Sie sich mühelos um Ihre Füße kümmern. Hier sind einige Tipps, um Ihre Füße sommerfit zu machen.
Pediküre-Tipps für schöne, gepflegte Sommerfüße

1. Entspannendes FuĂźbad zur Vorbereitung

Jede Pediküre beginnt mit einem warmen Fußbad – ganz nach Vorliebe mit einem duftenden Badezusatz oder einem pflegenden Öl. Das entspannt nicht nur, sondern bereitet Haut und Nägel auf die nachfolgende Bearbeitung vor. Hornhaut oder dicke, unnachgiebige Fußnägel werden dadurch weicher. Nach etwa 5 Minuten Einweichen sind Ihre Füße bereit für den nächsten Schritt. Länger sollte es nicht dauern, weil sonst die Haut zu sehr aufquillt und sich nicht mehr gut bearbeiten lässt.

2. Hornhaut entfernen

Nach dem Fußbad ist die Haut weich und lässt sich leicht bearbeiten. Verwenden Sie einen Bimsstein oder eine Hornhautraspel, um die Hornhaut sanft zu entfernen. Achten Sie darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, um die Haut nicht zu verletzen. Von scharfen Hobeln sollten Sie lieber die Finger lassen, denn die Verletzungsgefahr ist relativ hoch. Neigen Sie zu starker Hornhaut, dann gehen Sie zwischendurch zu einer medizinischen Fußpflege, um dort ihre Füße von einem Profi behandeln zu lassen. Tragen Sie nicht zu viel Hornhaut ab, sondern testen Sie immer mal wieder, wie sich die Haut anfühlt. Alles, was rau, hart und schwielig ist, darf weg. 

3. Fußnägel kürzen

Mit einer hochwertigen Fußnagelschere oder einem Nagelknipser von Rubis können Sie Ihre Fußnägel präzise kürzen. Schneiden Sie die Nägel gerade, um eingewachsene Nägel zu vermeiden, und feilen Sie die Kanten mit einer Glasnagelfeile glatt. Wichtig: Immer von den Seiten zur Nagelmitte hin feilen und nicht hin und her raspeln! Das raut den Nagel nur auf und fördert das Einreißen.

4. Nagelhaut zurĂĽckschieben

Verwenden Sie ein Nagelpflegetool, um die Nagelhaut vorsichtig zurückzuschieben. Ein Nagelhautöl kann helfen, die Haut weich zu halten und sie mit Feuchtigkeit zu versorgen. Abstehende Haut kann vorsichtig mit einer Pinzette abgezupft werden.

5. Nagellack auftragen

Ein frischer Nagellack verleiht Ihren Füßen den letzten Schliff. Wählen Sie eine sommerliche Farbe, die zu Ihren Sandalen passt. Tragen Sie zunächst einen Unterlack auf, um Verfärbungen zu vermeiden, und lassen Sie ihn trocknen. Danach folgen zwei dünne Schichten des Farblacks und ein Überlack für extra Glanz und Haltbarkeit.

6. FĂĽĂźe eincremen

Gut mit Feuchtigkeit versorgte Füße sind das A und O für ein gepflegtes Aussehen. Tragen Sie eine reichhaltige Fußcreme auf. Für eine intensivere Pflege können Sie die Füße über Nacht dick mit der Creme eincremen und Baumwollsocken tragen, um die Wirkstoffe einziehen zu lassen.

Regelmäßige Pflege ist der Schlüssel zu dauerhaft schönen Füßen. Wiederholen Sie das Fußbad und die Entfernung der Hornhaut etwa alle zwei Wochen und tragen Sie täglich Feuchtigkeitspflege auf. So bleiben Ihre Füße den ganzen Sommer über gepflegt und schön.