Zehn Tipps, wie man farbigen Lidschatten trägt

Wenn man Frauen in ihre Kosmetiktasche schaut, entdeckt man Rouge, Mascara und Lipgloss – viele Produkte, die meist täglich zum Einsatz kommen. Fast überall lässt sich aber auch ein farbiger Lidschatten entdecken, der fast unberührt ist. Im Geschäft leuchten uns exotische Farben verheissungsvoll entgegen und in Magazinen sieht der Look immer fantastisch aus. Aber warum ist es so schwierig, den Trend zu Hause hinzubekommen? Farbiger Lidschatten ist nichts für Mauerblümchen. Doch für alle, die aus ihrer Schmink-Routine einmal ausbrechen wollen, ist das Beauty-Experiment bestens geeignet.

 

Wir haben zehn Tipps zusammen gestellt, wie man farbigen Lidschatten trägt. Mutige vor, es lohnt sich!

 

1. Wenn man farbige Lidschatten einfach auf das Oberlid aufträgt, sieht man schnell wie ein Kind aus, dass heimlich die Kosmetik der Mutter ausprobiert hat. Besser ist es, die Töne mit natürlichen, neutralen Farben zu mischen.

 

2. Es ist nicht nötig, das Outfit komplett auf das Make-up abzustimmen. Also keine grünes Shirt zum gleichfarbigen Lidschatten kombinieren!

 

3. Am besten die Farbe strategisch auftragen und nicht über das ganze Augenlid pinseln. Sehr gekonnte kann es aussehen, wenn man farbigen Lidschatten im Smokey-Eyes-Stil benutzt.

 

4. Dezent am Tag und intensiv am Abend: Tagsüber farbigen Lidschatten eher subtil auftragen, aber in der Nacht können die Augen ruhig strahlen. Gut geeignet ist die Kombination mit metallischen Pigmenten.

 

5. Für einen kleinen Farbkick den Lidschatten wie ein Eyeliner auftragen. Dazu am besten einen feinen Pinsel benutzen.

 

6. Es empfiehlt sich, eine Eyeshadow Base zu benutzen. Durch eine gleichmäßige, matte Grundierung kommen die Farben noch besser zur Geltung.

 

7. Der Rest des Looks sollte zurückhaltend sein: Lippen, Wangen, Haare spielen eher eine Nebenrolle.

 

8. Nicht die Mascara vergessen, denn die gibt dem Make-up den letzten Schliff.

 

9. Leuchtender Lidschatten lenkt die Aufmerksamkeit auf die Augenpartie und die Augenbrauen. Deshalb noch mal prüfen, ob nicht irgendwo Härchen aus der Reihe tanzen und ggf. nachzupfen – zum Beispiel mit der knallroten und präzisen Rubis Classic Red.

 

10. Nicht zuletzt ist das persönliche Selbstvertrauen wichtig. Farbige Lidschatten sind nichts für schwache Nerven. Also: Chin up! Traut Euch an die knalligen Töne!