7 Tipps für dichte und lange Wimpern

Wir wünschen uns dichte, lange und geschwungene Wimpern, die dem Auge mehr Tiefe und Ausdruckskraft geben. Aber Wimpern haben nicht nur eine optische Funktion, sie schützen das Auge auch vor Sonne, Wind, Staub und Schmutz. Sie sorgen dafür, dass Schweißtropfen nicht ins Auge gelangen. Die Länge und das Aussehen unsere Wimpern wird von der individuellen Veranlagung, dem Alter und Zustand der Hormone, der allgemeinen Gesundheit und der Ernährung bestimmt.

 

Da Wimpern nur sehr langsam wachsen, benötigt man viel Geduld, um Einfluss auf ihr Wachstum zu nehmen. Es kann Monate dauern, bis eine Veränderung sichtbar wird.

 

1. Sorgfältiges Abschminken

Das sorgfältige Abschminken am Abend ist eine absolute Grundregel. Wenn Wimperntusche nachts nicht entfern wird, können die Wimpern nicht regenerieren und wachsen. Die Mascara ist schwer und hart und führt dazu, dass Wimpern schneller ausfallen oder abbrechen. Außerdem verstopft Makeup die feinen Poren rund um das Auge. Das Resultat: Das Wachstum neuer Wimpern wird erschwert, sie wirken dünner und kraftloser.

 

2. Gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist eine wesentliche Voraussetzung für dichte, lange Wimpern. Wie alle Haare benötigen Wimpern essentielle Nährstoffe, um zu wachsen. Eiweiss, die Vitamine A, B, C sowie E und die Mineralien Selen, Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer sind nötig für das Wachstum der Haare.

Gut für lange Wimpern sind folgende Lebensmittel:

  • Frisches Obst, wie Mangos, Äpfel, Papaya, Grapefruit und Avocado.
  • Grünes Gemüse, wie Grünkohl, Brokkoli und Spinat.
  • Pflanzliche Proteine, wie Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und Bohnen.
  • Hochwertige Pflanzenöle, wie Kokosöl, Olivenöl und Sesamöl.

 

3. Olivenöl

Olivenöl ist reich an Vitamin E und Ölsäure und ein altbekanntes Hausmittel, um das Wachstum der Wimpern anzuregen und die Farbe zu intensivieren. Vor dem Schlafengehen sollte man wenig Olivenöl mit einer Wimpernbürste oder einem Wattestäbchen auftragen und über Nacht einwirken lassen. Die Behandlung muss täglich über mehrere Monate wiederholt werden, bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.

 

4. Rizinusöl

Rizinusöl ist ein intensiv nährendes und die Haarfollikel anregendes Öl. Es sollte ebenfalls über mehrere Monate abends angewendet werden, um das Wimpernwachstum zu unterstützen. Das Rizinusöl kann auch mit etwas Olivenöl vermischt und dann aufgetragen werden.

 

5. Aloe Vera

Aloe Vera Gel liefert viele Nährstoffe, die das Wachstum der Wimpern anregen und diese gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgen. Das Gel trägt man abends auf die Wimpern auf und lässt es über Nacht einwirken. Für ein gutes Ergebnisse muss die Anwendung täglich über mehrere Monate wiederholt werden.

 

6. Schminkroutine

Eine Wimpernzange sollte man immer nur vor dem Auftragen der Mascara benutzen. Durch die Wimperntusche werden die Härchen hart und es besteht sonst die Gefahr, dass sie abbrechen.Und das passiert nicht selten direkt oberhalb der Haarwurzel. Wer seine Wimpern liebt, benutzt also zuerst die Wimpernzange und unmittelbar danach Mascara, um den schönen Schwung der Wimpern zu fixieren.

 

7. Mascara kurz antrocknen lassen, dann nochmals auftragen

Zuerst eine Schicht Mascara auftragen, kurz trocknen lassen, und dann nochmals tuschen. Das kann man bis zu drei Mal wiederholen. Nach einer Weile bekommt man das richtige Zeitgefühl, denn zu lange darf man mit der nächsten Schicht nicht warten, sonst ist die Tusche schon zu fest geworden und die nächste Schicht lässt sich nicht mehr so gut auftragen.