It’s am Man’s World – Die richtigen Tools für die Männerpflege

Mittlerweile sollte es eigentlich bei jedem angekommen zu sein, dass es auch für Männer sinnvoll ist, sich regelmäßig zu pflegen.

Das muss nicht unbedingt heissen, jeden Monat zur Kosmetik zu gehen. Wer’s mag, sollte es aber ruhig mal ausprobieren, denn es gibt genug Beauty-Institute, die auch Programme speziell für Männer anbieten.

 

Alle, die ihr Pflege-Ritual lieber zu Hause durchführen, sind mit ein paar grundlegenden Tools gut beraten, die sich speziell für Männer gut eignen.

 

Insgesamt geht der Trend eindeutig zur gepflegten Männlichkeit: Bärte sind wieder angesagt, Augenbrauen werden nicht überzupft, die Haarschnitte sind unkompliziert und das Erscheinungsbild soll eher lässig-gepflegt wirken.

WAS SOLLTE EIN MANN TUN, UM EINEN GUTEN EINDRUCK ZU MACHEN UND TROTZDEM MÄNNLICH ZU WIRKEN?

1. Weniger ist immer mehr! Männer sollten nicht dazu übergehen, eine halbes Warenhaus in ihrem Badezimmer zu versammeln. Lieber nur einige ausgewählte Produkte, die wirklich passen und die man auch regelmäßig benutzt.

2. Eincremen! Eine gesunde und gepflegte Haut ist extrem wichtig. Jede Haut, egal, ob männlich oder weiblich, benötigt Feuchtigkeit und gut dosierte Pflege.

3. Grooming! Wer sich nicht glatt rasiert, braucht eine regelmäßige Bartpflege. Eine gewisse Nachlässigkeit kann bei Dreitagestoppeln cool aussehen. Aber zu viel Coolness wirkt schnell ungepflegt. Ein Langhaarschneider und eine kleine Schere für das Feintuning wirken wahre Wunder. Bei eingewachsenen Barthaaren hilft eine spezielle Pinzette mit extra-feiner Spitze.

4. Augenbrauen! Sehr lange Brauenhaare sollte man nach oben kömmen und dann mit einer abgerundeten Schere kürzen. Es empfiehlt sich auch, mit einer präzisen Pinzette die Brauen gemäß der natürlichen Form leicht zu zupfen. Was nicht passieren sollte, sind sauber geschwungene Brauenbögen – die sind eindeutig Frauen vorbehalten!

5. Haare! Gerade Männer haben das Problem, dass Haare an Stellen auftauchen, wo sie nichts verloren haben. Es ist also durchaus sinnvoll, die Nase und die Ohren unter die Lupe zu nehmen und unerwünschten Wildwuchs mit einer abgerundeten Spezialschere zu entfernen.

 

Tipp: Am besten legen sich Männer ein eigenes Grooming-Set zu, damit sind sie perfekt ausgestattet. Das schlichte Lederetui enthält eine Pinzette, eine Spezialpinzette für eingewachsene Haare und eine Nasen- und Ohrenschere.