Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem Sie die Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
SWISS MADE
DE / FR / EN
Blog

Marylin Monroe und ihre Schönheitsgeheimnisse

Marilyn Monroe hat das Schönheitsempfinden ihrer Zeit nachhaltig geprägt und ist auch heute noch eine ultimative Beauty-Ikone. Berühmt ist ihr Hang fürs Glamouröse, der rote Lippenstift und ihre blonden Locken. Wir erinnern an Marilyns Beauty-Routine, die vielleicht die eine oder andere Inspiration bereit hält.
Marylin Monroe und ihre Schönheitsgeheimnisse

Vollere Lippen durch mehrere Lippenstiftfarben

Marilyn Monroe trug bis zu fünf verschiedene Rottöne auf. Dabei kamen die dunkleren, satten Rottöne auf den Lippenrand und die hellere auf die Innenseite der Lippen. Dadurch wird der Eindruck von Dreidimensionalität und Fülle zu erzeugen. Der Trick ist auch noch heute bei Visagisten aktuell.

Erholsamer Schlaf

Marilyn Monroe war eine Frau, die ihren Schlaf sehr wertschätzte und bis zu zehn Stunden pro Nacht schlief. Besonders den Sonntag nutzte sie dazu, nur ganz langsam aufzuwachen und jeden Moment der Schläfrigkeit auszukosten.

Die Sonne meiden

Passend zu ihrem blonden Haar schätzte Marilyn Monroe eine helle, ungebräunte Haut. Um ihren natürlichen Look zu schützen, vermied sie die Sonne, wann immer es möglich war.

Beauty-Tipp: Eisbäder

Mittlerweile wissen wir, wie hilfreich und gesund eiskalte Duschen oder Bäder sind. Marilyn Monroe war ihrer Zeit weit voraus, denn sie schwor auf Eisbäder, um ihre Haut straff und fest zu halten.

Der Monroe-Glow

Da es noch keine Highlighter gab, holte sich Marilyn Monroe ihren gesunden Glow auf eine andere Weise. Sie trug Vaseline unter ihrem Make-up auf, damit die Haut etwas glänzte. Sie war auch ein Fan von Cold Cream, wie "Pond's", und anderen bekannten Produkten, die auch heute noch erhältlich sind, wie Elizabeth Ardens "Eight Hour Cream", Nivea Creme und sogar Olivenöl, mit dem sie ihre trockene Haut pflegte.