Wer kennt das nicht? Bis zur letzten Sekunde im warmen Bett geblieben und dann ist Eile angesagt. Der Nachwuchs muss noch zum Kindergarten gebracht werden, es ist direkt morgens ein wichtiges Meeting im Büro geplant - die Gründe sind unendlich.

Was kann man tun, um sich den Start in den Tag so leicht wie nur möglich zu machen?

Perfekte Augenbrauen

Kaum schaut man morgens in den Spiegel, schon entdeckt man unschöne Stoppeln an den Augenbrauen. Es ist aber keine Zeit mehr, noch die Brauen zu zupfen.

Lösung: Abends nach dem Abschminken kontollieren, ob irgendwo Haare sprießen, die da nicht hingehören. In Ruhe die unerwünschten Härchen an den Brauen mit einer Classic-Pinzette auszupfen - bis zum nächsten Tag sind auch die Rötungen abgeklungen.

 

 

Gesundes Frühstück

Auf ein gesundes Frühstück sollte man eigentlich nie verzichten. Aber wer hat schon morgens Zeit und Nerven, erst mal Obst zu schnippeln?

Lösung: Samstags eine große Ladung Obst und Gemüse kaufen, direkt putzen, kleinschneiden und ab damit in den Mixer. Dann den selbstgemachten Smoothie portionsweise in Gefriertüten abfüllen, mit einem Clip auslaufsicher verschließen und einfrieren. Unter der Woche jeden Abend einfach eine Portion aus dem Gefrierschrank nehmen und über Nacht im Kühlschrank langsam auftauen lassen. Am nächsten morgen hat man den Beauty-Drink gleich griffbereit - ohne jede Arbeit.

Frische Haut

Es ist früh am Morgen, draussen ist es noch nicht mal hell. Das Gesicht im Badezimmerspiegel sieht müde und blass aus. Man hat keine Zeit und keine Lust, ein großes Makeup aufzulegen.

Lösung: Ein bisschen Selbstbräuner unter die  Nachtcreme mischen - am nächsten Morgen sieht die Haut frisch aus und hat etwas Farbe. Damit ist es sofort leichter, sich zu schminken und strahlend das Haus zu verlassen. 

Schwungvolle Haare

Das Haarstyling dauert morgens immer ewig, vor allen Dingen, wenn man lange Haare hat.

Lösung: Schon abends die Haare waschen und noch leicht feucht zu einem Knoten aufstecken. Am anderen Morgen sind die Haare trocken und leicht wellig. Jetzt nur noch ein bisschen stylen und der Tag kann losgehen.

Garderobe vorbereiten

Morgen steht man vor dem Kleiderschrank und weiss nicht, was man anziehen soll. Die Hose, die man eigentlich braucht, ist in der Reinigung, in der Strumpfhose findet sich plötzlich ein Loch und die Schuhe sahen auch schon mal sauberer aus.

Lösung: Sich Sonntag kurz Zeit nehmen, um zu schauen, welche Termine in der kommenden Woche anliegen und welches Wetter zu erwarten ist. Dann schon mal grob überlegen, was man tragen möchte und die Outfits auf einen Bügel parat hängen. Wenn etwas schmutzig ist oder repariert werden muss, kann man sich noch rechtzeitig darum kümmern.

Bewegung einplanen

Man ist morgens immer müde und kommt nicht in Schwung.

Lösung: Wer einen Extra-Energieschub gebrauchen kann, sollte überlegen, ob es nicht besser ist, das Auto stehen zu lassen und stattdessen einen straffen Morgenspaziergang zur nächsten U-Bahn-Station zu machen? Das kostet meistens nicht mehr Zeit und man hat direkt ein bisschen Sport für sich gemacht.